Übergabe eines SEG-RTW des Rettungsdienst Nordfriesland an das DRK Tönning/Witzwort

Am Montag den 15.11.2021 wurde uns vom Leiter Rettungsdienst des Kreis Nordfriesland, Herr Jens-Peter Lindner, ein RTW der sogenannten MANV Komponente übergeben. Das Fahrzeug verfügt über eine Wechselkennung und kann, je nach Zweck, als Rettungswagen oder als Krankentransportwagen eingesetzt werden. Darüber hinaus steht es auch für First Responder Einsätze bereit und kann jeder Zeit von der Leitstelle alarmiert werden. Standort wird unsere Halle in Garding sein.

Die MANV Komponente des Rettungsdienst Nordfriesland dient als zusätzliche Einsatzeinheit um bei einem Massenanfall von Verletzten weitere Rettungsmittel, welche über den täglichen Bedarf hinausgehen, alarmieren zu können. Dies stellt eine adäquate Versorgung, auch in extremen Lagen, sicher.

Wir bedanken uns Recht herzlich beim Rettungsdienst des Kreis Nordfriesland für das uns entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns auf eine tolle Zusammenarbeit.

Hast auch du Lust mit modernem Equipment zu arbeiten und Teil einer tollen Gemeinschaft zu werden? Dann melde dich gerne bei uns unter info@drk-toewi.de oder schaue auf einem unserer Dienstabende vorbei. Wir treffen uns immer den zweiten Montag im Monat in Tönning von 20 bis 22 Uhr und jeden letzten Mittwoch im Monat in Garding von 20 bis 22 Uhr.

Veröffentlicht unter News | Kommentare deaktiviert für Übergabe eines SEG-RTW des Rettungsdienst Nordfriesland an das DRK Tönning/Witzwort

Neues Material für die Bereitschaft: Corpuls C1

Obwohl schon etwas länger bei uns im Einsatz, möchten wir euch heute unser neues Einsatzgerät den Corpuls „C1“ ( https://corpuls.world/produkte/corpuls1/ ) vorstellen.

Das Gerät ist extra für die Bedürfnisse von First-Respondern, Krankentransporten und Katastrophenschutz entwickelt. Es handelt sich dabei um einen vollwertigen Defibrillator/Patientenmonitor. Für eine Reanimation kann ich einem Automatik-Modus gearbeitet werden oder in einem manuellen. Auch verfügt das Gerät über einen eingebauten Schrittmacher zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen, ein EKG und ein Pulsoxymeter zur Überwachung von Sauerstoffsättigung und Pulsfrequenz.

Darüber hinaus ist das Gerät voll mit den Geräten des Rettungsdienstes Nordfriesland kompatibel. Dies sorge im „Fall der Fälle“ für einen reibungslosen Übergang.

Das Gerät wurde komplett über Spenden finanziert. Den Spendern möchten wir auch auf diesem Wege noch einmal unseren Dank aussprechen! Ohne diese Spenden wären viele Dinge, die für unsere ländliche Region dringend benötigt werden, nicht möglich.

Veröffentlicht unter News | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Neues Material für die Bereitschaft: Corpuls C1

Ablösung für den Rettungsdienst bei Dachstuhlbrand

Datum/Zeit: 15.09.2021, 18:54 Uhr

Alarmierte Einheiten: ORGL RD NF, Rettungsdienst Nordfriesland, DRK Tönning/Witzwort,

Alarmierungsstufe: FEU 3

Meldung: FEU 3, KTW zur Einsatzstelle (Ablösung Rettungsdienst)

Lage vor Ort/Maßnahmen: Am Mittwochabend kam es zu einem Dachstuhlbrand in einem Haus in Hude. Da nicht abzusehen war wie lange die Löscharbeiten dauern werden, forderte uns der ORGL des Rettungsdienst NF zur Ablösung des eingesetzten RTWs nach. Wir übernahmen daraufhin die Sanitätsdienstliche Absicherung der Einsatzkräfte, so dass der Rettungsdienst wieder für andere Einsätze zur Verfügung stand.

Einsatzende: 22:56 Uhr

Veröffentlicht unter News | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Ablösung für den Rettungsdienst bei Dachstuhlbrand

Einsatz im Katastrophengebiet Rheinland-Pfalz

Am 26.07. morgens kurz nach 1 Uhr trafen die Helfer der Bereitschaften Leck, Husum und Tönning/Witzwort wieder an der Helferunterkunft in Tönning ein. Hinter uns lagen 5 Tage Einsatz im Katastrophengebiet in Rheinland-Pfalz. Die nordfriesischen Einheiten waren dabei sowohl im Bereich der Sanität als auch der Betreuung/Logistik eingesetzt. Wir halfen unter anderem dabei mit, einen Bereitstellungsraum 700 in Windhagen zu errichten, Sanitätsunterstützung für die im Katastrophengebiet eingesetzten Kräfte zu leisten, wir übernahmen die Nachtschicht der Betreuung der über 700 im Bereitstellungsraum eingesetzten Kräfte und leisteten in unserem Mannschaftswagen Führungsunterstützung der Abschnittsleitung Betreuung/Logistik. Die Zusammenarbeit der Helfer aus den Einheiten Tönning/Witzwort, Husum und Leck lief dabei von Anfang an sehr gut und erfolgreich und es entstand in kürzester Zeit eine sehr kameradschaftliche und hocheffiziente Gruppe. Auch die gemeinsame Arbeit mit anderen eingesetzten Einheiten, z.B. der DLRG aus Ratzeburg, der 4. Betreuungsgruppe Pinneberg oder dem LZG, der sich aus mehreren Kreisen zusammensetzte, war eine große Bereicherung. Wir möchten uns auf diesem Wege ganz besonders bei den Einheiten bedanken!

Von unserem Bereitsstellungsraum in Windhagen aus mussten weite Umwege in das Einsatzgebiet gefahren werden, da zahlreiche zuführende Strassen durch die Naturkatastrophe nicht mehr befahrbar und ein großer Teil der Brücken über die Ahr von den Fluten zerstört worden waren. Neben Sanitätsdiensten leisteten unsere Kräfte die mobile Versorgung der Einsatzkräfte im Feld. Das Ausmaß der Zerstörung durch die Naturkatastrophe, dass wir in unseren Einsätzen erleben mussten, war erschütternd und überstieg noch bei Weitem das, was wir durch Bilder und Informationen aus den Medien erwartet hatten. Wieder in Nordfriesland angekommen waren wir alle müde und erschöpft, aber vor allem sehr froh, dass wir helfen und unseren Betrag leisten konnten.

Veröffentlicht unter News | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Einsatz im Katastrophengebiet Rheinland-Pfalz

Einsatz 02/2021

Starkregen mit Überschwemmung

15:00 – 01:30

Am Mittwoch den 30.06.21 kam es im Bereich Garding zu einem Starkregen, welcher Straßen, Grundstücke und Häuser flutete. Durch einen Zufall war ein Teil unserer Einheit bereits mit einigen Fahrzeugen im Jugendzentrum Garding und konnte somit ohne Vorlaufzeit in den Einsatz gehen. Zeitgleich forderte die DRK Einsatzleitung weitere DRK Kräfte nach.Wir sicherten mit 2 Fahrzeugen aufschwimmende Gullideckel ab. Kurze Zeit später trafen auch die ersten Feuerwehrkräfte ein, sodass wir nach einer Rücksprache mit der Feuerwehr zu unserer Unterkunft in Garding verlegten um eine Betreuungsstelle einzurichten. Zuerst für ca. 50 Einsatzkräfte welche allerdings im Verlauf des Einsatzes zu einer Stärke von 150 anwuchsen.Ein Dankeschön geht hier an die Firma Bast in Tönning und Pioch in Garding die uns mit den nötigen Lebensmitteln versorgten.Zum Einsatz kam auch unser neues MZF (welches noch separat vorgestellt wird) und absolvierte seine Feuerprobe mit Bravour.Nach 10 Stunden und 30 Minuten konnten wir der Leitstelle Einsätzen melden.Ein Dank geht an alle Helfer, die Feuerwehren und die Polizei für die tolle Zusammenarbeit. #Feuerwehreinsatz #drk Feuerwehr Feuerwehr Garding

Veröffentlicht unter News | Kommentare deaktiviert für Einsatz 02/2021

Großreinemachen am Standort Garding

Am vergangenen Wochenende traf sich ein kleiner Teil der Bereitschaft, unter Einhaltung der gültigen Hygienebestimmungen, zum alljährlichen Großputz am Standort der zweiten Betreuungsgruppe NF in Garding. Es wurde gefegt, sortiert, weggeschmissen und die Gelegenheit genutzt unsere Halle einmal komplett umzubauen. Der Umbau ergibt eine bessere Raumnutzung und Zugänglichkeit zu unseren Materialien.

Veröffentlicht unter News | Kommentare deaktiviert für Großreinemachen am Standort Garding

Unser Allrad KTW

Hier ein paar Bilder vom 60-93-01

Der neueste im Fuhrpark, damit wir auch im Gelände gut voran kommen. Das Fahrzeug ist von WAS ausgebaut und ist der 2.Sanitätsgruppe Nordfriesland Transport mit dem Standort in Tönning zugeordnet. Er ist ausgestattet wie der 60-90-02 & der 60-90-01 KTW Typ B.

60-93-01



Veröffentlicht unter News | Kommentare deaktiviert für Unser Allrad KTW